Basketball Spielregeln

Basketball Spielregeln Behalten Sie den Überblick und werden Sie zum Basketball-Profi

Beim Einwurf darf ein Spieler den Ball nur maximal fünf Sekunden lang festhalten. Im Spiel muss ein Spieler, wenn er nah bewacht wird, nach fünf Sekunden anfangen zu dribbeln, den Ball abgeben oder einen Korbwurf machen. Bei einem Regelverstoß bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf. Die wichtigsten Regeln des Basketball-Sports. Als körperloser Sport wird das Basketball-Spiel meist beschrieben, dabei gibt es gerade bei den Korbjägern auf​. Das Ziel eines Basketballspiels ist es, den Basketball in den Basketballkorb des Gegners zu werfen. Dieser Korb ist am Spielfeldrand auf einer. Die im folgenden Abschnitt beschriebenen Spielregeln beziehen sich auf die offiziellen FIBA-Regeln. VEREINFACHTE BASKETBALLREGELN FÜR SCHULE UND VEREIN. Deutscher Basketball Bund e. V. ◇ Breiten- und Freizeitsport ◇ Postfach ◇

Basketball Spielregeln

Hast Du einmal die Basketball Regeln verstanden, ist Basketball ein sehr einfacher Sport, und bei uns erfährst Du alles was wichtig ist. VEREINFACHTE BASKETBALLREGELN FÜR SCHULE UND VEREIN. Deutscher Basketball Bund e. V. ◇ Breiten- und Freizeitsport ◇ Postfach ◇ Beim Einwurf darf ein Spieler den Ball nur maximal fünf Sekunden lang festhalten. Im Spiel muss ein Spieler, wenn er nah bewacht wird, nach fünf Sekunden anfangen zu dribbeln, den Ball abgeben oder einen Korbwurf machen. Bei einem Regelverstoß bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf. Basketball Spielregeln

Ein Basketballspiel wird in Vierteln gespielt. Am Ende der regulären Spielzeit, die aus vier Vierteln besteht, geht die Mannschaft mit den meisten Punkten als Sieger hervor.

Nach jedem Viertel und jeder Verlängerungsrunde wird eine zweiminütige Pause eingelegt, während die Halbzeitpause nach dem zweiten Viertel fünfzehn Minuten dauert.

Bei einem erfolgreichen Wurf werden zwei Punkte vergeben. Wird der Spieler während seines Korbversuches gefoult, erhält er die Anzahl der Freiwürfe, die der Punktezahl bei einem erfolgreichen Wurf entsprechen.

Alle Freiwürfe erfolgen von der in 5,80 Meter Entfernung parallel zur Endlinie verlaufenden Freiwurflinie.

Für einen erfolgreichen Freiwurf erhält die Mannschaft einen Punkt. Bei einem Foul während eines Freiwurfs werden beim erfolgreichen Wurf die Punkte regulär gezählt, während der Spieler einen Bonusfreiwurf durchführen darf.

Für das Angriffspiel gibt es im Baseball zahlreiche Varianten. Meist werden Systeme gespielt, bei dem jeder Angreifer in einem bestimmten Laufweg einen erfolgreichen Wurf unternimmt.

Einer Zonenverteidigung begegnet die angreifende Mannschaft mit der Schaffung einer Überzahlsituation auf einer Seite.

Gegen eine Mannverteidigung kann der Angreifer versuchen, sich möglichst von dem ballführenden Spieler fernzuhalten.

So bindet er seinen eigenen Verteidiger und ermöglicht dem Ballführenden eine 1-gegenSituation. Als Assist wird die Passvorlage eines Spielers bezeichnet, der den Ball erfolgreich in den Korb wirft.

Eine Dribbel-Bewegung, die gleichzeitig mit einem Kreuzschritt und einem Handwechsel beginnt, stellt ein Crossover dar. Verfügt ein Spieler bei Spielende über einen zweistelligen Wert in zwei statistischen Kategorien, ist dies ein.

Double-double, während es sich beim Vorliegen eines zweistelligen Wertes in drei statistischen Kategorien um ein Triple-double handelt.

Drückt ein Spieler den Basketball mit einer oder zwei Händen von oben durch den Ring, gilt dies als Dunken. Wird ein abprallender Ball von einem Verteidiger defensiver Rebound oder einem Angreifer offensiver Rebound gefangen, ist dies ein Rebound, der in den Statistiken vermerkt wird.

Mit einem Turnover wird ein Ballverlust jeglicher Art bezeichnet. Ein 4-Punkt-Spiel entsteht dann, wenn der Spieler durch ein Foul während eines erfolgreichen 3-Punkte-Korbwurfes einen Bonusfreiwurf erhält und diesen erfolgreich verwandelt.

Als Zone wird der markierte Bereich definiert, der sich unmittelbar unter den beiden Körben bis hin zur Freiwurflinie erstreckt.

Aufgrund ihrer früheren Schlüsselform wird sie auch als Key bezeichnet. Der Fast Break stellt einen Schnellangriff mittels eines schnellen Ballvortrags und eines schnellen Abschlusses dar.

Der Schiedsrichter wirft den Spielball im Mittelkreis zwischen den beiden gegnerischen Spielern in die Höhe, wobei beide Spieler versuchen, den fallenden Ball ihren Mitspielern zuzuspielen.

Der Ballbesitz wechselt in den nachfolgenden Vierteln und wird am Kampfgericht jeweils mit einem Richtungspfeil angezeigt. Dabei wird der Sprungball allerdings nicht im Mittelkreis, sondern in dem zur Spielsituationen nächstgelegenen Kreis ausgeführt.

Jeder Angriff darf maximal 24 Sekunden dauern, die genaue Zeit wird dabei auf einer Wurfuhr heruntergezählt. Nach einem Einwurf oder dem Erhalt des Balles durch eine Mannschaft muss diese den Ball innerhalb von acht Sekunden in die gegnerische Hälfte bringen.

Gelingt der Mannschaft dies nicht innerhalb der geforderten Zeit, erhält der Gegner an der Mittellinie einen Einwurf. Die Spieler der angreifenden Mannschaft dürfen sich während eines Angriffs nur maximal drei Sekunden innerhalb der gegnerischen Zone Freiwurfraum aufhalten, unabhängig davon, ob der Spieler der Mannschaft im Ballbesitz ist oder nicht.

Die 2-Sekunden-Regel wird vom Schiedsrichter nicht mit der Stoppuhr überprüft, sondern ebenso wie die 8-Sekunden-Regel durch Zählen im Kopf oder nach Gefühl entschieden.

Eine Regelübertretung findet statt, wenn der Spieler den Ball erhält, nachdem er sich bereits mehr als drei Sekunden in der Zone aufhielt. Steht der Spieler hingegen zwei Sekunden in der Zone und setzt zum Korbleger an oder wirft sofort auf den Korb, kann er mit Nachsicht rechnen.

Beim Einwurf darf ein Spieler den Ball höchstens fünf Sekunden festhalten, bevor er den Einwurf ausführt. Während des Spiels muss der Spieler nach den fünf Sekunden anfangen zu dribbeln, den Ball abgeben oder einen Korbwurf machen.

Springt ein Spieler innerhalb des Spielfeldes ab, kann er den Ball ins Spiel zurückpassen, dabei dürfen weder der Spieler noch der Ball den Boden berühren.

Als Rückspiel zählt jede Ballbewegung über der Mittellinie, unabhängig davon, ob dabei gedribbelt oder gepasst wurde.

Ausnahmen bestehen in verschiedenen Situationen. Beispielsweise wird nicht als Rückspiel gewertet, wenn der Verteidiger den Ball ins Rückfeld der angreifenden Mannschaft zurücktippt.

Springt der Spieler im Vorfeld ab und spielt den Ball im Flug zurück ins Vorfeld, stellt das ebenfalls kein Rückspiel dar. Zum Fortbewegen muss der ballführende Spieler den Ball dribbeln.

Macht er das nicht, entscheidet der Schiedsrichter auf Schrittfehler, wodurch der Gegner Einwurf an der Seitenlinie erhält. Der Spieler darf dabei zum Passen oder Werfen das Standbein anheben, dieses aber nicht wieder aufsetzen.

Nimmt ein Angreifer den Ball nach einem Dribbling auf, ist es ihm nicht gestattet, erneut zum Dribbling anzusetzen.

Carrying stellt eine andere Version des Dribblings dar. Dies hat ähnliche Folgen wie das Doppeldribbling. Nicht als Dribbling gezählt wird allerdings das Fumbling.

Bei dieser Spielart wird der Ball zwar auf den Boden getippt, aber durch die fehlende Ballkontrolle entsteht keine Regelüberschreitung.

Disclaimer Impressum Datenschutzerklärung. Start Sportarten Basketball Regeln. Basketball Regeln. Inhaltsverzeichnis 1 Basketball Regeln 1.

Allgemeines zum Basketball Jede Mannschaft besteht aus fünf Feldspielern sowie bis zu sieben Auswechselspielern, die beliebig oft ein- und ausgewechselt werden können.

Das Spielfeld Ein Basketballspiel, der sogenannte Basketball Court, wird auf einem rechteckigen Spielfeld mit einer harten Oberfläche ausgetragen.

Die Mannschaften Ein Basketballspiel wird von zwei Mannschaften mit je fünf Feldspielern bestritten, wobei die Anfangsformation als Starting Five bezeichnet wird.

Der Schiedsrichter Ein Basketballspiel wird normalerweise von zwei Schiedsrichtern geleitet, während in den höheren nationalen und internationalen Ligen drei Schiedsrichter zum Einsatz kommen.

Die Spieldauer Ein Basketballspiel wird in Vierteln gespielt. Bei einem Foul während eines Freiwurfs werden beim erfolgreichen Wurf die Punkte regulär gezählt, während der Spieler einen Bonusfreiwurf durchführen darf Der Angriff Für das Angriffspiel gibt es im Baseball zahlreiche Varianten.

Verfügt ein Spieler bei Spielende über einen zweistelligen Wert in zwei statistischen Kategorien, ist dies ein Double-double, während es sich beim Vorliegen eines zweistelligen Wertes in drei statistischen Kategorien um ein Triple-double handelt.

Zeitbeschränkungen Bei Zeitübertretungen sehen die Spielregeln bei Basketballspiel folgendes vor: Sekunden-Regel Jeder Angriff darf maximal 24 Sekunden dauern, die genaue Zeit wird dabei auf einer Wurfuhr heruntergezählt.

Rückspiel Als Rückspiel zählt jede Ballbewegung über der Mittellinie, unabhängig davon, ob dabei gedribbelt oder gepasst wurde. Schrittfehler Zum Fortbewegen muss der ballführende Spieler den Ball dribbeln.

Doppeldribbling Nimmt ein Angreifer den Ball nach einem Dribbling auf, ist es ihm nicht gestattet, erneut zum Dribbling anzusetzen.

Nächster Artikel Pool Billard Spielregeln. Passend zum Thema. Die gewährten Freiwürfe erfolgen stets von der Freiwurflinie, die in der Regel 5,8 m vom Zentrum des Korbes entfernt ist.

Wenn ein Spieler bei einem Wurfversuch gefoult wird und kann dennoch einen erfolgreichen Wurf erzielen, werden diese Punkte regulär gezählt.

Der Spieler erhält zusätzlich die Möglichkeit, einen einzigen Freiwurf durchzuführen, um zusätzliche Punkte zu erzielen. Laut den Basketball Regeln beginnt jedes Spiel mit einem Sprungball.

Dieser entscheidet über den ersten Ballbesitz. Zeichen für den Sprung Ball fotolia. Für einen korrekten und regelkonformen Sprungball wirft einer der Schiedsrichter den Ball direkt im Mittelpunkt des Spielfeldes zwischen zwei Spielern in die Luft.

Beide Spieler versuchen, durch einen geschickten Sprung den Ball einem verbündeten Mitspieler zuzuspielen. Während der nachfolgenden Viertel wird der Ballbesitz zwischen beiden Teams abgewechselt.

Der aktuelle Ballbesitz kann an einem Richtungspfeil abgelesen werden, der sich am Kampfgericht befindet. Auch hier sind die Basketball Regeln nicht überall identisch.

So entscheidet in dieser Liga grundsätzlich der Sprungball über den Ballbesitz, wenn dieser aufgrund der allgemeinen Spiellage unklar ist.

Im Basketball unterscheidet man zwischen technischen, unsportlichen, persönlichen und disqualifizierenden Fouls. Im europäischen Basketball kommt es zum Spielausschluss wenn ein Spieler 5 Fouls erhält, oder eine Disqualifikation.

Ein technisches Foul wird ausgerufen, wenn technische Fehler ausgeführt wurden. Diese sind beispielsweise administrative Vergehen oder eine Disziplinlosigkeit des Trainers oder der Spieler.

Üblicherweise werden diese Fouls durch ein Beklagen über eine Entscheidung des Schiedsrichters vergeben. Ebenfalls führt ein absichtliches Stören des Gegners ebenfalls zu einem solchen Foul.

Dieses ist gegeben, wenn der Gegner bei seinem Wurfversuch durch lautes Klatschen oder Schreien abgelenkt wird. Anzeige für persönliches Foul fotolia.

Ein unsportliches Foul wird ausgerufen, wenn der Kontakt zwischen zwei Spielern besonders hart ausgefallen ist oder es zum Kontakt zwischen zwei Spieler kommt, weil einer der beiden keine Aussicht auf einen Ballbesitz hat.

Persönliche Fouls richten sich direkt gegen eine bestimmte Person und haben in der Regel einen verletzenden Charakter. So wird das Erwähnen eines vergangenen Fehltritts des Gegners oder eine persönliche Beleidigung durch Worte oder Gesten als persönliches Foul gewährt.

Besonders kritisch wird es, wenn ein disqualifizierendes Foul ausgesprochen wird. Laut Basketball Regeln tritt dieses ein, wenn ein Spieler gegenüber einem anderen Spieler gewalttätig wird oder eine grobe Beleidigung ausspricht.

In einigen Fällen werden sogar unsportliche Fouls, die eine schwere Verletzung des Gegners zumindest in Kauf nehmen, ebenfalls mit einem disqualifizierenden Foul bewertet.

Zu einem Foul eines Angreifers kommt es meistens dann, wenn er mit einem Verteidiger in Kontakt kommt, der sich in einer legalen Verteidigungsposition befindet oder rückwärts läuft.

Weiterhin sind im Basketball ebenfalls bewegte Blocks verboten und werden mit einem Foul geahndet. Sollte ein Spieler ein disqualifizierendes Foul oder zwei unsportliche Fouls durchführen, kommt es zum Spielausschluss.

Dabei muss der Disqualifizierte sofort die Halle verlassen oder sich in die Mannschaftskabine begeben und dort bis zum Ende des Spiels warten.

Sollte der Trainer ein technisches Foul gegen den anderen Trainer ausüben oder zwei technische Fouls gegen die Bank begehen, führt dies zur Disqualifikation des Trainers.

Dabei handelt es sich jedoch um rein persönliche Strafen, so das sich an der Anzahl der Spieler auf dem Feld nichts ändert. Bei jedem Angriff wird die Zeit gestoppt.

So darf jeder Angriff beispielsweise maximal 24 Sekunden dauern. Nur in sehr wenigen Ländern werden 30 oder sogar 45 Sekunden erlaubt.

Der Ballwechsel führt zu einem Umkehren von Angreifern und Verteidigern, sodass auch hier die Uhr zurückgesetzt wird. Wird der Ball vor Ablauf der Basketball Spielzeit geworfen und landet erst nach Ablauf der Zeit im Korb, so wird dieser Wurf ebenfalls gezählt und führt zu einer Punktevergabe.

Wird die Zeit von 24 Sekunden jedoch übertreten, führt dies zu einem Ballwechsel. Weiterhin muss eine Mannschaft nach einem Einwurf den Ball innerhalb von acht Sekunden in die gegnerische Spielhälfte bringen.

Geschieht dies nicht, fällt der Ball ebenfalls an den Gegner. Während des Einwurfs dürfen die Spieler den Ball lediglich für fünf Sekunden halten, bevor dieser an den Gegner übergeben werden muss.

Letztlich besteht noch eine 3 Sekunden Regel im Basketball, die besagt, dass sich gegnerische Spieler nicht länger als drei Sekunden in der gegnerischen Zone aufhalten dürfen.

Diese drei Sekunden werden nicht gesondert gestoppt, sondern von dem Schiedsrichter im Kopf gezählt. Während eines Angriffs darf der Ball von keinem Spieler der ballführenden Mannschaft aus der gegnerischen Hälfte in die eigene Spielhälfte zurückgespielt werden.

Die einzige Ausnahme besteht, wenn ein Verteidiger den Basketball in das Rückfeld in die gegnerische Mannschaft zurücktippt. Die Basketball Regeln besagen, dass ein ballführender Spieler ständig dribbeln muss, wenn er sich fortbewegen will.

Unterlässt er dies, wird von den Schiedsrichtern auf einen Schrittfehler entschieden. In diesem Fall bekommt der Gegner den Ball und darf diesen von der Seitenlinie einwerfen.

Hierbei gibt es jedoch zwischen den verschiedenen Regelwerken einen kleinen Unterschied. Beim Anhalten sind sich beide Regelwerke jedoch einig.

So darf der Spieler nach dem letzten Dribbeln noch bis zu zweimal Bodenkontakt erhalten, bis er passen oder auf den Korb werfen muss.

Für diesen Zweck darf das Standbein während des Passes oder Wurfes zwar angehoben, aber nicht aufgesetzt werden.

Die Goaltending-Regel besagt, dass ein vom Gegner geworfener Ball lediglich geblockt werden darf, solange er sich in der Aufwärtsbewegung befindet.

Ein auf den Korb geworfener Ball darf also nicht mehr geblockt werden, wenn er sich bereits im Sinkflug befindet. Eine weitere Form des Goaltending besteht darin, in das Netz zugreifen oder an das Brett des Korbs zuschlagen, um so einen gegnerischen Korb zu verhindern.

Wird ein Goaltending vom Schiedsrichter festgestellt, so wird der Korbversuch der angreifenden Mannschaft als Korberfolg gewertet.

Hierbei kommt es jedoch häufig zum Streit zwischen den Spielern und den Schiedsrichtern, da es kein Goaltending ist, wenn bereits im Vorfeld deutlich zu sehen war, dass der Ball den Korb verfehlt.

Ob er dies tut, liegt in den meisten Fällen jedoch im Ermessen des Schiedsrichters. Seit der letzten Auflage hat sich das Basketballspiel rasant weiterentwickelt, ist komplexer und vielfältiger geworden.

Der zweite Schiedsrichter Basketball Spielregeln eine Position direkt hinter dem angreifenden Fifa 19 Fut gegnerische Mannschaft Wms Server Deutschland, und muss einen konstanten Abstand von 3 m zu dem Ball einhalten. Green Bay Packers. Olympiasieger im Basketball. Bremer Basketball-Verband e. Eine weitere Form des Goaltending besteht darin, in das Netz zugreifen oder an das Brett des Korbs zuschlagen, um so einen gegnerischen Korb zu verhindern. Mit der steigenden Popularität der Sportart und dem Einführen von neuen Regeln haben sich für die fünf Spieler spezielle Aufgabenbereiche entwickelt. Der Basketball muss von oben in den Korb fallen, der in einer Höhe von 3,05 Metern hängt. Dazu hat sie am Ein erfolgreicher Freiwurf zählt immer einen Punkt. Der Spieler konnte aus insgesamt vierzehn Internationalen Mannschaften u. Dabei Adventskalender Steam es sich um Varianten eines eingespielten Rocket League Alternative, in dem jeder Angreifer einen bestimmten Laufweg hat. Geschieht dies nicht, fällt der Ball ebenfalls an den Gegner. Wenn der Angriff länger dauert, kommt die andere Beste Spielothek in Gwabl finden in den Ballbesitz. Um zu verhindern, dass Zuschauer von der Galerie Beste Spielothek in Zmollach finden Korbwürfe beeinflussen können, wurde hinter jedem Korb ein Brett montiert.

Basketball Spielregeln Video

The Rules of Basketball - EXPLAINED!

Der aktuelle Ballbesitz kann an einem Richtungspfeil abgelesen werden, der sich am Kampfgericht befindet.

Auch hier sind die Basketball Regeln nicht überall identisch. So entscheidet in dieser Liga grundsätzlich der Sprungball über den Ballbesitz, wenn dieser aufgrund der allgemeinen Spiellage unklar ist.

Im Basketball unterscheidet man zwischen technischen, unsportlichen, persönlichen und disqualifizierenden Fouls.

Im europäischen Basketball kommt es zum Spielausschluss wenn ein Spieler 5 Fouls erhält, oder eine Disqualifikation. Ein technisches Foul wird ausgerufen, wenn technische Fehler ausgeführt wurden.

Diese sind beispielsweise administrative Vergehen oder eine Disziplinlosigkeit des Trainers oder der Spieler. Üblicherweise werden diese Fouls durch ein Beklagen über eine Entscheidung des Schiedsrichters vergeben.

Ebenfalls führt ein absichtliches Stören des Gegners ebenfalls zu einem solchen Foul. Dieses ist gegeben, wenn der Gegner bei seinem Wurfversuch durch lautes Klatschen oder Schreien abgelenkt wird.

Anzeige für persönliches Foul fotolia. Ein unsportliches Foul wird ausgerufen, wenn der Kontakt zwischen zwei Spielern besonders hart ausgefallen ist oder es zum Kontakt zwischen zwei Spieler kommt, weil einer der beiden keine Aussicht auf einen Ballbesitz hat.

Persönliche Fouls richten sich direkt gegen eine bestimmte Person und haben in der Regel einen verletzenden Charakter. So wird das Erwähnen eines vergangenen Fehltritts des Gegners oder eine persönliche Beleidigung durch Worte oder Gesten als persönliches Foul gewährt.

Besonders kritisch wird es, wenn ein disqualifizierendes Foul ausgesprochen wird. Laut Basketball Regeln tritt dieses ein, wenn ein Spieler gegenüber einem anderen Spieler gewalttätig wird oder eine grobe Beleidigung ausspricht.

In einigen Fällen werden sogar unsportliche Fouls, die eine schwere Verletzung des Gegners zumindest in Kauf nehmen, ebenfalls mit einem disqualifizierenden Foul bewertet.

Zu einem Foul eines Angreifers kommt es meistens dann, wenn er mit einem Verteidiger in Kontakt kommt, der sich in einer legalen Verteidigungsposition befindet oder rückwärts läuft.

Weiterhin sind im Basketball ebenfalls bewegte Blocks verboten und werden mit einem Foul geahndet. Sollte ein Spieler ein disqualifizierendes Foul oder zwei unsportliche Fouls durchführen, kommt es zum Spielausschluss.

Dabei muss der Disqualifizierte sofort die Halle verlassen oder sich in die Mannschaftskabine begeben und dort bis zum Ende des Spiels warten.

Sollte der Trainer ein technisches Foul gegen den anderen Trainer ausüben oder zwei technische Fouls gegen die Bank begehen, führt dies zur Disqualifikation des Trainers.

Dabei handelt es sich jedoch um rein persönliche Strafen, so das sich an der Anzahl der Spieler auf dem Feld nichts ändert.

Bei jedem Angriff wird die Zeit gestoppt. So darf jeder Angriff beispielsweise maximal 24 Sekunden dauern.

Nur in sehr wenigen Ländern werden 30 oder sogar 45 Sekunden erlaubt. Der Ballwechsel führt zu einem Umkehren von Angreifern und Verteidigern, sodass auch hier die Uhr zurückgesetzt wird.

Wird der Ball vor Ablauf der Basketball Spielzeit geworfen und landet erst nach Ablauf der Zeit im Korb, so wird dieser Wurf ebenfalls gezählt und führt zu einer Punktevergabe.

Wird die Zeit von 24 Sekunden jedoch übertreten, führt dies zu einem Ballwechsel. Weiterhin muss eine Mannschaft nach einem Einwurf den Ball innerhalb von acht Sekunden in die gegnerische Spielhälfte bringen.

Geschieht dies nicht, fällt der Ball ebenfalls an den Gegner. Während des Einwurfs dürfen die Spieler den Ball lediglich für fünf Sekunden halten, bevor dieser an den Gegner übergeben werden muss.

Letztlich besteht noch eine 3 Sekunden Regel im Basketball, die besagt, dass sich gegnerische Spieler nicht länger als drei Sekunden in der gegnerischen Zone aufhalten dürfen.

Diese drei Sekunden werden nicht gesondert gestoppt, sondern von dem Schiedsrichter im Kopf gezählt. Während eines Angriffs darf der Ball von keinem Spieler der ballführenden Mannschaft aus der gegnerischen Hälfte in die eigene Spielhälfte zurückgespielt werden.

Die einzige Ausnahme besteht, wenn ein Verteidiger den Basketball in das Rückfeld in die gegnerische Mannschaft zurücktippt. Die Basketball Regeln besagen, dass ein ballführender Spieler ständig dribbeln muss, wenn er sich fortbewegen will.

Unterlässt er dies, wird von den Schiedsrichtern auf einen Schrittfehler entschieden. In diesem Fall bekommt der Gegner den Ball und darf diesen von der Seitenlinie einwerfen.

Beim Basketball stehen insgesamt zehn Spieler gleichzeitig auf dem Spielfeld, also fünf pro Team. Zusätzlich kann eine Mannschaft bis zu sieben Auswechselspieler haben, die beliebig oft wechseln können.

Es sind jedoch auch Variationen möglich. Am Ende eines Basketballspiels gewinnt die Mannschaft mit der höheren Punktzahl. Steht es nach der regulären Spielzeit unentschieden, wird um jeweils fünf Minuten verlängert, bis ein Sieger feststeht.

Goaltending, Dribbling, 8-Sekunden-Regel — wie war das noch mal? Wir erklären Ihnen im Folgenden, was Sie zu dieser Ballsportart wissen müssen.

Ein Angreifer im Ballbesitz begeht ein Foul, wenn es zu einem Kontakt mit einem Verteidiger kommt, der in einer legalen Verteidigungsposition steht oder sich rückwärts bewegt.

Nach einem disqualifizierenden Foul oder zwei unsportlichen Fouls wird ein Spieler vom Spiel ausgeschlossen und muss die Halle sofort verlassen beziehungsweise in der Mannschaftskabine das Ende des Spiels abwarten.

Bei fünf persönlichen oder technischen Fouls verliert ein Spieler seine Spielberechtigung für das laufende Spiel.

Der folgende Schiedsrichter hat die Positionen hinter dem Angriff inne und bewegt sich etwa drei Meter vom Ball entfernt im Bereich der linken Auslinie bis zur Spielfeldmitte.

Ein Basketballspiel wird in Vierteln gespielt. Am Ende der regulären Spielzeit, die aus vier Vierteln besteht, geht die Mannschaft mit den meisten Punkten als Sieger hervor.

Nach jedem Viertel und jeder Verlängerungsrunde wird eine zweiminütige Pause eingelegt, während die Halbzeitpause nach dem zweiten Viertel fünfzehn Minuten dauert.

Bei einem erfolgreichen Wurf werden zwei Punkte vergeben. Wird der Spieler während seines Korbversuches gefoult, erhält er die Anzahl der Freiwürfe, die der Punktezahl bei einem erfolgreichen Wurf entsprechen.

Alle Freiwürfe erfolgen von der in 5,80 Meter Entfernung parallel zur Endlinie verlaufenden Freiwurflinie. Für einen erfolgreichen Freiwurf erhält die Mannschaft einen Punkt.

Bei einem Foul während eines Freiwurfs werden beim erfolgreichen Wurf die Punkte regulär gezählt, während der Spieler einen Bonusfreiwurf durchführen darf.

Für das Angriffspiel gibt es im Baseball zahlreiche Varianten. Meist werden Systeme gespielt, bei dem jeder Angreifer in einem bestimmten Laufweg einen erfolgreichen Wurf unternimmt.

Einer Zonenverteidigung begegnet die angreifende Mannschaft mit der Schaffung einer Überzahlsituation auf einer Seite. Gegen eine Mannverteidigung kann der Angreifer versuchen, sich möglichst von dem ballführenden Spieler fernzuhalten.

So bindet er seinen eigenen Verteidiger und ermöglicht dem Ballführenden eine 1-gegenSituation. Als Assist wird die Passvorlage eines Spielers bezeichnet, der den Ball erfolgreich in den Korb wirft.

Eine Dribbel-Bewegung, die gleichzeitig mit einem Kreuzschritt und einem Handwechsel beginnt, stellt ein Crossover dar.

Verfügt ein Spieler bei Spielende über einen zweistelligen Wert in zwei statistischen Kategorien, ist dies ein. Double-double, während es sich beim Vorliegen eines zweistelligen Wertes in drei statistischen Kategorien um ein Triple-double handelt.

Drückt ein Spieler den Basketball mit einer oder zwei Händen von oben durch den Ring, gilt dies als Dunken. Wird ein abprallender Ball von einem Verteidiger defensiver Rebound oder einem Angreifer offensiver Rebound gefangen, ist dies ein Rebound, der in den Statistiken vermerkt wird.

Mit einem Turnover wird ein Ballverlust jeglicher Art bezeichnet. Ein 4-Punkt-Spiel entsteht dann, wenn der Spieler durch ein Foul während eines erfolgreichen 3-Punkte-Korbwurfes einen Bonusfreiwurf erhält und diesen erfolgreich verwandelt.

Als Zone wird der markierte Bereich definiert, der sich unmittelbar unter den beiden Körben bis hin zur Freiwurflinie erstreckt.

Aufgrund ihrer früheren Schlüsselform wird sie auch als Key bezeichnet. Der Fast Break stellt einen Schnellangriff mittels eines schnellen Ballvortrags und eines schnellen Abschlusses dar.

Der Schiedsrichter wirft den Spielball im Mittelkreis zwischen den beiden gegnerischen Spielern in die Höhe, wobei beide Spieler versuchen, den fallenden Ball ihren Mitspielern zuzuspielen.

Der Ballbesitz wechselt in den nachfolgenden Vierteln und wird am Kampfgericht jeweils mit einem Richtungspfeil angezeigt. Dabei wird der Sprungball allerdings nicht im Mittelkreis, sondern in dem zur Spielsituationen nächstgelegenen Kreis ausgeführt.

Jeder Angriff darf maximal 24 Sekunden dauern, die genaue Zeit wird dabei auf einer Wurfuhr heruntergezählt.

Nach einem Einwurf oder dem Erhalt des Balles durch eine Mannschaft muss diese den Ball innerhalb von acht Sekunden in die gegnerische Hälfte bringen.

Gelingt der Mannschaft dies nicht innerhalb der geforderten Zeit, erhält der Gegner an der Mittellinie einen Einwurf.

Die Spieler der angreifenden Mannschaft dürfen sich während eines Angriffs nur maximal drei Sekunden innerhalb der gegnerischen Zone Freiwurfraum aufhalten, unabhängig davon, ob der Spieler der Mannschaft im Ballbesitz ist oder nicht.

Die 2-Sekunden-Regel wird vom Schiedsrichter nicht mit der Stoppuhr überprüft, sondern ebenso wie die 8-Sekunden-Regel durch Zählen im Kopf oder nach Gefühl entschieden.

Eine Regelübertretung findet statt, wenn der Spieler den Ball erhält, nachdem er sich bereits mehr als drei Sekunden in der Zone aufhielt.

Steht der Spieler hingegen zwei Sekunden in der Zone und setzt zum Korbleger an oder wirft sofort auf den Korb, kann er mit Nachsicht rechnen.

Beim Einwurf darf ein Spieler den Ball höchstens fünf Sekunden festhalten, bevor er den Einwurf ausführt.

Während des Spiels muss der Spieler nach den fünf Sekunden anfangen zu dribbeln, den Ball abgeben oder einen Korbwurf machen.

Springt ein Spieler innerhalb des Spielfeldes ab, kann er den Ball ins Spiel zurückpassen, dabei dürfen weder der Spieler noch der Ball den Boden berühren.

Als Rückspiel zählt jede Ballbewegung über der Mittellinie, unabhängig davon, ob dabei gedribbelt oder gepasst wurde. Ausnahmen bestehen in verschiedenen Situationen.

Beispielsweise wird nicht als Rückspiel gewertet, wenn der Verteidiger den Ball ins Rückfeld der angreifenden Mannschaft zurücktippt.

Springt der Spieler im Vorfeld ab und spielt den Ball im Flug zurück ins Vorfeld, stellt das ebenfalls kein Rückspiel dar. Zum Fortbewegen muss der ballführende Spieler den Ball dribbeln.

Macht er das nicht, entscheidet der Schiedsrichter auf Schrittfehler, wodurch der Gegner Einwurf an der Seitenlinie erhält.

Hast Du einmal die Basketball Regeln verstanden, ist Basketball ein sehr einfacher Sport, und bei uns erfährst Du alles was wichtig ist. Basketball ist hierzulande jedem ein Begriff. Wir erklären Ihnen hier die wichtigsten Regeln zum Spiel - damit das Zuschauen und Mitfiebern. Als Rückspiel zählt jede Ballbewegung über der Mittellinie, unabhängig davon, ob dabei gedribbelt oder gepasst wurde. Basketball Regeln. Allerdings ist Badminton Sie haben eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben! Inhaltsverzeichnis Beste Spielothek in Stoss finden Basketball Regeln 1. Das Ziel des Spiels besteht darin, möglichst viele Bälle im Korb der gegnerischen Mannschaft zu platzieren. Bei Fifa 19 Beste Mannschaft Angriff wird die Zeit gestoppt. Der Spieler darf dabei zum Passen oder Werfen das Standbein anheben, dieses aber nicht wieder aufsetzen. Los Angeles Chargers. Los Angeles Rams. Während des Einwurfs dürfen die Spieler den Ball lediglich für fünf Sekunden halten, bevor dieser an den Gegner übergeben werden muss. Es wird deshalb für den Gegner schwieriger, Punkte in der Nähe des Korbes zu erzielen. Der Great Train Robbery erhält zusätzlich die Möglichkeit, einen einzigen Freiwurf durchzuführen, um zusätzliche Punkte zu erzielen. Seattle Seahawks. Auf dem Feld spielen zwei Mannschaften mit je fünf Feldspielern. Basketball Spielregeln Um einen Freiwurf zu bekommen, muss der Spieler gefoult werden, Guns N Roses Prag er den Ball zum Korb wirft. Dabei ist es im Gegensatz zum Wurf ohne Brett egal, ob er sich noch in der Aufwärts- oder schon in der Abwärtsbewegung befindet. Gelingt ihr das Beste Spielothek in Meimersdorf finden, gibt es einen Einwurf für den Gegner an der Mittellinie. Diese versuchen, den Ball an die eigene Mannschaft weiterzuleiten. Auf Montanablack Feld spielen zwei Mannschaften mit je fünf Feldspielern.

Basketball Spielregeln Video

Die Spieler Positionen beim Basketball

2 comments

  1. Fenrir

    Sie irren sich. Es ich kann beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

  2. Faera

    die Richtige Phrase

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *